Dass Sie gut informiert sind, ist wichtig für Ihr Kind 

Lassen Sie sich von unseren PTE-Lerntherapeuten umfassend informieren. Unsere Vortragsangebote haben schon viele Eltern und Lehrer, Psychologen und Therapeuten in ganz Deutschland von unseren lerntherapeutischen Maßnahmen überzeugt.

Kinder und Jugendliche konnten sich durch die zielgerichtete und fundierte Unterstützung durch die PTE persönlich und schulisch positiv weiterentwickeln. Interessieren Sie sich für einen Vortrag? Wir informieren Sie gerne über das aktuelle Datum. Bitte nutzen Sie unser Formular Vortragstermine für Eltern, klicken das entsprechende Thema an und tragen Ihre Daten ein. Wir werden Sie sofort informieren, wenn ein Vortrag angeboten wird.

Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)

Anhand einer umfassenden Darstellung der LRS-Problematik mit Ursachen, Hintergründen und Erscheinungsformen erhalten Sie wichtige Informationen. Die therapeutische Arbeit in der PTE mit LRS-Kindern wird sachkundig und unmittelbar aufgezeigt und Tipps für das Üben zu Hause mitgegeben.

Ergänzend bei pädagogischen Tagen: Wie kann man den Kindern gezielt im Unterricht helfen, um keine Versagensängste aufkommen zu lassen? Sie werden auch Möglichkeiten und Material für den Förderunterricht kennen lernen.

Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

Mit diesem Vortrag werden Sie umfassend über die ADHS-Problematik informiert. Wie äußert sich die Symptomatik, was weiß man über die Ursachen, wie sieht die ADHS Therapie in der PTE aus? Sie erfahren auch Tipps im Umgang mit den ADHS Kindern.

Ergänzend bei pädagogischen Tagen: Ein besonderer Schwerpunkt bei dieser Veranstaltung soll der Umgang mit ADHS Kindern im Unterricht sein. Was kann man bei ständig unruhigen Kindern machen? Wie weckt man die Träumerchen auf? Es soll auch viel Raum für Austausch und Diskussion gegeben werden.

Rechenschwäche (RS)

Was ist genau eine Rechenschwäche, wie entsteht sie und wie wird sie erkannt? Diese und andere Fragen zur Rechenschwäche werden mit diesem Vortrag (zumindest in den Grundzügen) beantwortet. Sie erfahren, wie die Leitlinie der PTE-Therapie im Bereich der Rechenschwäche aussieht und wie Sie ergänzend mit Ihrem Kind üben können.

Ergänzend bei pädagogischen Tagen: Wann kann man bei einem Kind von einer Rechenschwäche sprechen und wie kann man es im Unterricht oder Förderunterricht unterstützen?

Lerntechniken und Hausaufgabensituation

Im Rahmen dieses Informationsabends lernen Sie, wie die Lern- und Hausaufgabensituation sinnvoll und stressfrei gestaltet werden kann. Es werden folgende Fragen beantwortet: Welche Techniken helfen dem Kind, sich den Schulstoff anzueignen? Wie kann es das Gelernte behalten, was soll beim Abfragen beachtet werden? Welche Rollen spielen Pausen beim Lernen, und wie wird das Kind zum selbstständigen Lernen angeleitet?

Kindern Klarheit geben durch konsequentes Erziehungsverhalten

Sowohl eine Teilleistungsschwäche als auch eine Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung belastet in der Regel die Beziehung zwischen Eltern und Kind. Die Sorge um die Zukunft des Kindes, die dran resultierenden schulischen und häuslichen Schwierigkeiten führen häufig zu einem problemorientierten Umgang miteinander.

An diesem Abend geht es darum, Wege aus dieser „Problemtrance“ zu finden und Ideen für einen entspannteren Umgang miteinander zu entwickeln.